Personalia

Johannes Horlemann führt die Fachgesellschaft DGS für weitere drei Jahre

06.09.2021 - Die Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin e. V. (DGS) bestätigten Dr. med. Johannes Horlemann mit großer Mehrheit für weitere drei Jahre im Amt des DGS-Präsidenten. Dr. med. Silvia Maurer, Nobert Schürmann und PD Dr. med. Michael A. Überall wurden als Vizepräsidenten wieder gewählt. Neue Vizepräsidenten sind Dr. med. Heinz Binsfeld und PD Dr. med. Michael Küster.

Die Vorstandswahlen erfolgten im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung der DGS, die als Präsenzveranstaltung am 1. September in Frankfurt am Main stattfand. Ziele des neuen Vorstands sind eine Neuausrichtung des Vereins verbunden mit neuen Selektivverträgen, einer Verstärkung gesundheitspolitischer Aktivitäten und neuen Projekten – auch im stationären Versorgungsbereich.

„Ich freue mich, dass im neuen Vorstand die zukünftigen Aufgabenstellungen kompetent repräsentiert sind. Dem bisherigen Vorstand danke ich für die großartigen Leistungen, insbesondere in der Pandemie und in der Umstellung auf Online-Formate für viele Veranstaltungen. Wir wollen mit alten und neuen Vorstandsmitgliedern unsere Projekte weiter gemeinsam vorantreiben“, so Horlemann.

Zur Person:

Dr. med. Johannes Horlemann ist Facharzt für Innere- und Allgemeinmedizin mit der Schwerpunktbezeichnung Klinische Geriatrie, Zusatzbezeichnungen Spezielle Schmerztherapie, Palliativmedizin und Psychotherapie. Er hat in Frankreich und Deutschland Medizin und Psychologie studiert. Seit Beginn seiner beruflichen Laufbahn hat sich Johannes Horlemann intensiv um die Versorgung von Patienten mit chronischen Schmerzen gekümmert und sich gleichzeitig in der Hospizbewegung engagiert. Im Jahr 2014 erhielt er den Ehrenpreis des Schmerzpreises der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin.

Kontakt

Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus